Gruselig: Owen (Kodi Smit-McPhee) und Abby (Chloë
Grace Moretz) trauen ihren Augen nicht

Let Me In

KINOSTART: 15.12.2011 • Drama • Großbritannien, USA (2010) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Let Me In
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Großbritannien, USA
Budget
20.000.000 USD
Einspielergebnis
24.145.613 USD
Laufzeit
116 Minuten
Regie
Kamera

1983: Der zwölfjährige Owen wohnt in einer provinziellen Kleinstadt in den Bergen New Mexicos. Freunde hat der gelangweilte Junge keine, zumal er in der Schule gemobbt wird. Als aber ein Mädchen in seine Nachbarschaft zieht, schließt Owen schnell Freundschaft mit der seltsamen Abby, die nur nach Sonnenuntergang heraus kommt. Nach einem Mord in der beschaulichen Gemeinde glaubt Owen bald, dass Abby und ihr Vater für die blutleere Leiche verantwortlich sind ...

Und wieder ein US-Remake eines erfolgreichen europäischen Films. Regisseur Matt Reeves ("Cloverfield") nahm sich den Vampir-Langeweiler "So finster die Nacht" von Tomas Alfredson vor und drehte diesen teilweise sogar absolut identisch im Hochglanzformat. Neues wird hier nicht erzählt. So ist auch diese Version nur der kümmerliche Versuch, den Schmerz des Erwachsenwerdens mit dem Vampirmythos zu mixen. Einziger Vorteil zum Original: das Ganze sieht besser aus.

Foto: Wild Bunch

Darsteller
Elias Koteas
Lesermeinung
Emmy-Gewinner Richard Jenkins.
Richard Jenkins
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung