Julia-Maria Köhler in der Rolle der schönen Laura

LowLights

KINOSTART: 04.02.2010 • Drama • Litauen, Deutschland (2009) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Artimos Sviesos
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Litauen, Deutschland
Laufzeit
94 Minuten
Music
Schnitt

Einst gingen Linas und Tadas gemeinsam zur Schule, dann aber verloren sie sich aus den Augen. Als sie die beiden nach vielen Jahren wieder treffen, haben sie nichts besseres zu tun, als die nächtliche Stadt mit Tadas' Wagen zu erkunden. Auf ihrer ziellosen Fahrt durch das nächtliche Vilnius treffen sie auf eine attraktive Frau, die Linas sofort anzubaggern beginnt. Er ahnt nicht, dass die Schöne die Ehefrau von Tadas ist. Und Laura und Tadas verschweigen ihm diesen Umstand ...

Nach seinem eigenen Drehbuch inszenierte der litauische Regisseur Ignas Miskinis diesen ungewöhnlichen Mix aus Roadmovie und Drama, der zum größten Teil im Inneren eines Autos spielt. Hier wird nicht allzu viel gesprochen, vielmehr versucht Miskinis eine Geheimnis umwitterte Spannung durch den Einsatz von Nähe und Distanz, Offenheit und Verschwiegenheit seiner Protagonisten aufzubauen. Das gelingt ihm allerdings nur ansatzweise, denn zu unwahrscheinlich und überzogen kommt die Geschichte daher. Gelungen sind jedoch die nächtlichen Bilder der Stadt (auch wenn zum Teil in Köln gedreht wurde), die Kameramann Rolandas Leonivicius in langen Kameraeinstellungen einfing.

Foto: 3L/ww.spauke.com Bernd Spauke

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS