Malina

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • Deutschland/Österreich (1990)
Lesermeinung
Produktionsdatum
1990
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Hauptperson dieser ungewöhnlichen Dreiecksgeschichte ist eine bekannte Schriftstellerin, 40 Jahre alt. Ihre Wohnung teilt sie mit Malina, mit dem sie seit Jahren zusammenlebt. Eines Tages trifft die Frau Ivan und verfällt ihm. Durch diese ekstatische Glückserfahrung fühlt sie sich wie erlöst, doch die Unbedingtheit, das Absolute ihres Gefühl für Ivan tragen von Anfang an den Keim des Scheiterns in sich. Ivan lässt sie warten, meldet sich tagelang nicht. Die Frau fühlt, dass das Leben in Gestalt Ivans ihr entgleiten wird. Und je mehr sie leben und lieben möchte, desto mehr weicht alles zurück, wonach sie die Hand ausstreckt. Als sie merkt, dass Ivan eine neue stürmische Affäre hat, stürzt diese Entdeckung sie in die definitive Krise. Aber Malina ist da, hört ihr zu und zwingt sie, ihren Verstand einzusetzen. Er lässt ihr den Kopf, reißt aber das Herz heraus. Er, der Diskrete, der Kluge, Sanfte, wird zum Dämon der Geschichte.
News zu

BELIEBTE STARS