Man nannte sie George

KINOSTART: 24.02.2002 • Drama • USA (2002) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
10,000 Black Men Named George
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA
Laufzeit
90 Minuten
Die USA in den 30ern: Zahlreiche Schwarze arbeiten als Schlafwagenschaffner oder Speisewagenkellner bei der Eisenbahn. Der Angestelle Webster (Charles S. Dutton) und der Verleger Randolph (André Braugher) wollen eine Gewerkschaft für die Angestellten gründen. Die Pullman-Gesellschaft, die die Schlafwagen betreibt, will die Gründung allerdings unbedingt verhindern. Zudem fürchten die etablierten Gewerkschaften die Konkurrenz.

Darsteller

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung