Finden zueinander: Pablo Pineda und Lola Dueñas

Me Too - Wer will schon normal sein?

KINOSTART: 05.08.2010 • Drama • Spanien (2009) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Yo también
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Spanien
Budget
2.000.000 USD
Einspielergebnis
2.149.113 USD
Laufzeit
103 Minuten

Der 34-jährige Daniel ist ein durchaus heller Kopf, hat aber stets ein Problem: Da er mit dem Down-Syndrom zur Welt gekommen ist, wird er selten als Mann gesehen und das, obwohl er sein Studium mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Auch bei den Arbeitskollegen macht er schnell Vorbehalte und Vorurteile aus. Als er sich in die lebenslustige Kollegin Laura verliebt und der schließlich klar wird, dass Daniel ein bemerkenswerter Mann ist, entwickelt sich zwischen den beiden eine ganz besondere Freundschaft, die allerdings das direkte Umfeld der beiden völlig verstört ...

Dies ist nicht nur ein Film, der eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählt, sondern auch mit Vorurteilen aufräumt. Denn hier geht es um die Ressentiments gegenüber Andersartigen und deren oft idiotischen Gründe. Hauptdarsteller Pablo Pineda ist tatsächlich der erste Europäer mit Down-Syndrom, der einen Hochschulabschluss erworben hat. Auch seinem starken Auftretens ist es zu verdanken, dass spätestens nach diesem Werk bestimmte Vorurteile gegenüber der Mutation eingemottet gehören. Hauptdarstellerin Lola Dueñas, die schon bei renommierten Regisseuren wie Pedro Almodóvar und Alejandro Amenábar zum Einsatz kam, zeigt hier, dass auch sie zu den Großen Europas gehört.

Foto: Movienet

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung