Lieben sich trotz schwerer Zeiten

Mitternachtskinder

KINOSTART: 28.03.2013 • Drama • Kanada, Großbritannien (2012) • 140 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Midnight's Children
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Kanada, Großbritannien
Einspielergebnis
1.244.000 USD
Laufzeit
140 Minuten

Just um Mitternacht des 15. August 1947, als Indien gegenüber den britischen Kolonialherren seine Unabhängigkeit erklärt, werden in einem Krankenhaus in Bombay zwei Jungen geboren. Allerdings spielt eine frustrierte Krankenschwester Schicksal und vertauscht die Neugeborenen. So wächst Saleem als Erbe einer reichen muslimischen Familie auf und Shiva wird zu einem Leben der Entbehrungen verurteilt. Als Saleem schon als kleiner Junge merkt, dass er telepathische Fähigkeiten besitzt, erfährt er von der Existenz weiterer Kinder, die zum gleichen Zeitpunkt wie er geboren wurden. So trifft er auch auf den mittellosen Shiva ...

Am Beispiel der beiden Jungen erzählte Salman Rushdie in seinem Roman vom Schicksal des indischen Subkontinents von den Kolonialtagen über die Unabhängigkeit, die Abspaltung Pakistans, den Kaschmir-Krieg, pakistanischen Sezessionskrieg von 1971 bis zur Hungersnot von 1973 und spann so seine Geschichte über mehrere Generationen, die bis heute nachhallt. In der Verfilmung von Deepa Metha ("Bollywood Hollywood", "Water") allerdings wirkt vieles aufgesetzt und unpassend (etwa die Liebesgeschichte des Großvaters passt nicht wirklich zum Rest). Was im Roman eindeutig dazu diente, auch die Lebensumstände der indischen Bevölkerung unter britischer Kolonialherrschaft zu beschreiben, will sich im Film nicht in den Gesamtkontext fügen. Dennoch: ein paar bemerkenswerte Bilder und ein akzeptabler historischer Abriss bleiben.

Foto: Concorde

Darsteller

Schauspieler Charles Dance.
Charles Dance
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Tina Ruland gehört zu Deutschlands bekanntesten Darstellerinnen.
Tina Ruland
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung