Ist Mr. Long (Chen Chang) ein Neuanfang vergönnt?

Mr. Long

KINOSTART: 14.09.2017 • Action • J / RC / (2017) • 129 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
ミスター・ロン
Produktionsdatum
2017
Produktionsland
J / RC /
Laufzeit
129 Minuten
Regie
Kamera

Filmkritik

Profikiller und Suppenkoch
Von Kai-Oliver Derks

Erst Killer, dann Koch. So einfach ließe sich die Kernhandlung des asiatischen Dramas "Mr. Long" zusammenfassen. Im Mittelpunkt steht der Profikiller Long aus Taiwan, der nach einem missglückten Auftrag in Japan untertaucht.

In einem ärmlichen Kleinstadtviertel trifft der höchst schweigsame Mann auf eine ihm fremde Welt, in der Mitgefühl und Menschlichkeit noch an der Tagesordnung sind. Gedreht wurde der Film, der bei der Berlinale im Wettbewerb lief, von dem japanischen Regisseur Sabu, der eigentlich Hiroyuki Tanaka heißt.

Forscher Genremix

Chen Chang spielt jenen Killer, der schwer verletzt zunächst von einem kleinen Jungen Jun (Runyin Bai) aufgefunden wird. Dessen Mutter Lily (Yiti Yao) ist drogensüchtig, doch das Kind umgibt ein beachtlicher Optimismus, der auch im Killer einen Hauch von Hoffnung weckt. Er beginnt für Jun zu kochen.

Bald schon sprechen sich die kulinarischen Fähigkeiten des Fremden im Viertel herum. Die Nachbarn stehen Schlange und organisieren ihrem neuen Gast sogar eine eigene Suppenküche. Doch so einfach funktioniert der Ausstieg eines Auftragskillers nicht.

Viel Leerlauf

Humor auf der einen, Action und Gewalt auf der anderen Seite. Sabus Film ist ein forscher Genremix, der visuell überzeugt, aber dann doch allzu viel inhaltlichen Leerlauf bietet.

Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS