Personal Shopper

KINOSTART: 19.01.2017 • Mysterythriller • Frankreich (2016) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Personal Shopper
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
Frankreich
Budget
6.000.000 USD
Einspielergebnis
1.305.195 USD
Laufzeit
105 Minuten

Die Zeiten sind vorbei, da Kristen Stewart nur als Vampire anschmachtendes Dummchen mit einem Einheitsgeschichtsausdruck über die Leinwand stolperte.

Zwar wird die US-Amerikanerin noch immer mit ihrer größten Rolle, die sie immerhin in fünf Filmen verkörperte, verbunden, doch spätestens mit ihrem Mitwirken an Olivier Assayas' "Die Wolken von Sils Maria" bewies sie, dass sie auch Charakterrollen und nicht nur leere Hüllen übernehmen kann. Die erfolgreiche Zusammenarbeit bewog Assayas anscheinend, seinen Star nun in einer Hauptrolle zu besetzen.

Übernatürliche Schwester

In dieser spielt Stewart die übersinnlich begabte Maureen, die erfolgreich als persönliche Einkäuferin für eine Modeschöpferin arbeitet. In dieser Position fühlt sie sich dennoch nicht wohl und will lieber etwas tun, das ihr wirklich gefällt. Zusätzlich hat sie damit zu kämpfen, dass ihr Bruder Lewis vor Kurzem gestorben ist.

Besonders in den Fokus tritt diese Tragödie, weil Maureen davon überzeugt ist, Geister zu hören, und mit Lewis vereinbart hat, dass sie sich nach ihrem Tod gegenseitig aus dem Jenseits ein Zeichen zusenden. Dieses Signal wird allerdings immer unheimlicher und Maureen ist sich bald nicht mehr sicher, was wahr ist und was nicht.

Mehr als der Schein

Man darf allerdings hinter dieser Geschichte keinen Horrorschocker erwarten, der vor Jumpscares nur so strotzt. Stattdessen nutzt Assayas dieses Handlungselement als Möglichkeit, seine Charaktere auszuloten, was zuweilen allerdings etwas verwirrend ausfällt, da Realität und Einbildung ineinander übergehen.

Darsteller

Aufstrebendes Jungtalent: Kristen Stewart.
Kristen Stewart
Lesermeinung
Lars Eidinger in dem Drama "Tabu - Es ist die Seele ... ein Fremdes auf Erden".
Lars Eidinger
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Tina Ruland gehört zu Deutschlands bekanntesten Darstellerinnen.
Tina Ruland
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung