Another Me - Mein zweites Ich

KINOSTART: 04.09.2014 • Mysterythriller • Großbritannien/Spanien (2013) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Another Me
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Großbritannien/Spanien
Einspielergebnis
489.884 USD
Laufzeit
85 Minuten

Fay steckt mitten in der Pubertät, als sich ihr Leben schlagartig verändert. Die unheilbare Krankheit ihres Vaters reißt Fay aus dem harmonischen Alltag ihrer Kindheit und katapultiert sie in eine andere Welt. Sie taumelt zwischen Desorientierung und Identitätsverwirrung.

Die zwielichtigen, uneindeutigen Gefühle werden dadurch verstärkt, dass Fay sich imitiert, beobachtet und verfolgt fühlt, von einer Person, die vom Aussehen her vollkommen identisch mit ihr ist, aber scheinbar eine komplett andere Persönlichkeit besitzt. Während Fay sich selbst kaum wahrnimmt, entwickelt sich ihre vermeintliche Doppelgängerin durch ihr starkes und aggressives Verhalten zu einer gefährlichen Präsenz …

Bildgewaltige Intensität

Das Gesamtwerk der spanischen Regisseurin Isabel Coixet, die 2002 mit dem Psycho-Drama "Mein Leben ohne mich" bekannt wurde, ist in erster Linie durch eine recht bildgewaltige Intensität geprägt. Die starke Konzentration auf das Visuelle zieht sich wie ein roter Faden durch all ihre Filme u.a. "Das geheime Leben der Worte", "Elegy oder die Kunst zu lieben" und "Eine Karte der Klänge von Tokio".

Der Mystery-Thriller "Another Me - Mein zweites Ich" fällt hier aus dem Rahmen. Zwar arbeitet Coixet abermals mit starken Darstellern, allen voran Sophie Turner ("Game Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer"), verlässt aber das für sie übliche Genre des Emotionskinos und versucht sich an der Verfilmung eines gruseligen Jugendromans. Leider nur mässig überzeugend.

Darsteller

Claire Forlani
Lesermeinung
Im Rausch der Sinne: Leonor Watling
Leonor Watling
Lesermeinung
Ganz schön schräger Typ: Rhys Ifans.
Rhys Ifans
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung