Rico, Oskar und die Tieferschatten

KINOSTART: 10.07.2014 • Kinderabenteuer • Deutschland (2014) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
96 Minuten

Rico ist ein zehnjähriger Junge aus Berlin, der sich selbst als minderbegabt bezeichnet. Das heißt, dass er nicht gerade sonderlich helle und häufig auf Hilfe - besonders von seiner alleinerziehenden Mutter - angewiesen ist. Das allerdings ändert sich, als er den hochbegabten, zwei Jahre jüngeren Oskar kennenlernt. Tatsächlich werden aus den beiden Außenseiters schnell beste Freunde. Gemeinsam wollen sie herausfinden, wer sich hinter dem mysteriösen "Mister 2000" verbirgt. Der nämlich entführt Kinder und lässt diese für 2000 Euro Lösegeld wieder frei. Als dann eines Tages Oskar nicht wie verabredet erscheint, ahnt Rico Schlimmes. So muss er allen Mut zusammennehmen, um seinen Freund aus den Fängen des Entführers zu befreien ...

Basierend auf der "Rico"-Kinderbuchreihe von Andreas Steinhöfel inszenierte Regisseurin Neele Leana Vollmar ("Maria, ihm schmeckt's nicht!") einen nicht durchgängig stimmigen Kinderfilm, denn allzu oft müssen die Kinderdarsteller gestelzt wirkende Sätze aufsagen und nicht wirklich kindgerecht handeln. Der naive Grundtenor der Geschichte kommt allerdings Vor- und Grundschulkindern durchaus entgegen, zumal die Protagonisten trotz ihrer Macken durchaus ernst genommen werden. Für das erwachsene Begleitpersonal stellt sich ob er allzu durchschaubaren Kriminalhaltung und vieler unglaubwürdiger Wendungen allerdings schnell Langeweile ein.

Foto: Fox

Darsteller
Anke Engelke war auf der Berlinale für das ARD-Morgenmagazin unterwegs.
Anke Engelke
Lesermeinung
Axel Prahl als Münsteraner "Tatort"-Ermittler
Axel Prahl
Lesermeinung
David Kross
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Ronald Zehrfeld in "Das unsichtbare Mädchen".
Ronald Zehrfeld
Lesermeinung
Schauspieler Milan Peschel bei der Premiere zu "Beckenrand Sheriff".
Milan Peschel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS