Seit dem Tod seiner Frau muss Seibei Iguchi
(Hiroyuki Sanada) die Kinder allein versorgen
Seit dem Tod seiner Frau muss Seibei Iguchi
(Hiroyuki Sanada) die Kinder allein versorgen

Samurai der Dämmerung

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • Japan (2002)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Tasogare seibei
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Japan
Regie
Music
Schnitt

Japan zur Zeit der Meiji-Restauration, um das Jahr 1868: Seibei ist ein Samurai niederen Ranges und lebt in ärmlichen Verhältnissen. Er arbeitet für sich und den Lebensunterhalt seiner beiden Töchter, gönnt sich keinen "Feierabend", weil er nach der Arbeit noch den Haushalt versorgt. Eines Abends trifft er einen Freund aus der Kindheit, der von seiner Schwester Tomoe erzählt, die mit einem Säufer verheiratet ist und von ihm wieder loskommen will. Seibei nimmt sich ritterlich Tomoes an und schlägt ihren eifersüchtigen Mann nieder. Seine Samurai-Vergangenheit hat er eigentlich längst abgestreift, sogar sein Schwert hat er aus Not verkauft. Da ereilt ihn der Auftrag, den abtrünnigen Samurai Yogo zu töten. Der alte Ehrenkodex zwingt ihn immer noch, die Pflicht zu erfüllen. Seibei sucht Yogo auf und obwohl beide erkennen, dass die Welt sich verändert hat, kommt es noch einmal zu einer kämpferischen Auseinandersetzung ...

Regie-Altmeister Yôji Yamada ("Das verborgene Schwert") legte seine vielfach preisgekrönte Samurai-Elegie, die er nach einem Roman von Shûhei Fujisawa ("Der Samurai, den ich liebte") inszenierte, in die Zeit, in der auch Akira Kurosawas Meisterwerk "Die sieben Samurai" spielt. In wunderbaren Bildern erzählt er die Geschichte eines Kämpfers, dessen Künste nicht mehr gebraucht werden und der das Ende der Samurai-Zeit aufziehen sieht. Denn bald wird auch er nur noch das Relikt einer vergangenen Epoche sein. In der Hauptrolle des von seinem nicht einfachen Leben gezeichneten Mannes glänzt Hiroyuki Sanada ("Last Samurai", "Ring"). "Samurai der Dämmerung" war 2004 als bester nicht englischsprachiger Film für den Oscar nominiert, musste sich aber Denys Arcands Komödie "Die Invasion der Barbaren" geschlagen geben.

Foto: ZDF/2002 Shochiku Co., Ltd/Nippon Television Network Corporation/Sumitomo Corporation/Hakuhodo Inc./Nippon Shuppan Hanbai Inc./Eisei Gekijo Co., Ltd. All Rights Reserved

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS