Hören Sie denn nichts? Christopher Lee (l.) und
Thorley Walker
Hören Sie denn nichts? Christopher Lee (l.) und
Thorley Walker

Sherlock Holmes und das Halsband des Todes

KINOSTART: 01.01.1970 • Detektivfilm • Deutschland, Italien, Frankreich (1962)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Sherlock Homes et le collier de la mort
Produktionsdatum
1962
Produktionsland
Deutschland, Italien, Frankreich
Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein Gehilfe Dr. Watson sind auf der Spur des berühmten Archäologen Professor Moriarty. Holmes ist schon lange davon überzeugt, dass dieser "Ehrenmann" in Wirklichkeit ein "König der Unterwelt" ist. Anlass für Holmes' Nachforschungen sind einige merkwürdige Vorgänge um Moriarty, die Holmes im Hafen und in einer finsteren Kaschemme in Soho beobachten konnte. Langsam wird es immer deutlicher, dass der Professor vor Jahren in den Diebstahl eines Halsbandes der ägyptischen Königin Kleopatra verwickelt war und jetzt skrupellos versucht, alle Mitwisser aus dem Wege zu räumen. Trotz aller Bemühungen kann Holmes den Mord an Peter Blackburn, einem früheren Vertrauten Moriartys, nicht verhindern. Um nun endlich zu einem Beweis für die Schandtaten des Professors zu kommen, dringt Holmes unter Lebensgefahr in dessen Villa...

Horrorfilm-Spezialist Terence Fisher ("Dracula", "Die Rache der Pharaonen", "Das Phantom der Oper") liefert nach einem Drehbuch von Curt Siodmak mit dieser Kombination aus Kriminalgeschichte und Horror einen spannenden Nachfolger seiner Conan-Doyle-Verfilmung "Der Hund von Baskerville" (1958), in dem Christopher Lee bereits mit von der Partie war ? allerdings nicht als Meisterdetektiv.

Darsteller

Der "Dracula" vom Dienst: Horror-Mime Christopher Lee.
Christopher Lee
Lesermeinung
Ivan Desny
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung