Das Leben ist ungerecht: Ellen Barkin ist genervt

Shit Year

KINOSTART: 11.08.2011 • Drama • USA (2010) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shit Year
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
USA
Budget
200.000 USD
Laufzeit
95 Minuten
Regie
Music
Kamera
Schnitt

Einst war Colleen West eine gefeierte Schauspielerin. Doch mittlerweile steht sie vor dem beruflichen aus, zumal der letzte Vorhang des Theatertriumphs "Star Witness" gefallen ist und Hollywood offenbar an ihr kein Interesse mehr hat. So zieht sich die grämende Diva in ein Haus in den Bergen zurück, will das "Scheißjahr" vergessen, wird aber von Baumaschinen und nervigen Nachbarn in ihrer Ruhe gestört ...

Cam Archer gelang mit dem zweiten Spielfilm nach “Wild Tigers I Have Known“ ein packender Abgesang auf die Schnelllebigkeit im heutigen Film- und Schauspielergeschäft. Dabei setzt er auf Schwarz-Weiß-Bilder und eine nicht lineare Erzählweise. Er springt in den Zeiten und Wahrnehmungsebenen und porträtiert so einen einsamen Ex-Star und dessen Angst vor der düsteren Zukunft, brillant interpretiert von Ellen Barkin, die sich hier mehr oder weniger selbst spielt.

Foto: Edition Salzgeber

Darsteller
Macht immer eine gute Figur: Ellen Barkin
Ellen Barkin
Lesermeinung
Sie spielt hin und wieder gerissene Biester (und Hexen): Fairuza Balk
Fairuza Balk
Lesermeinung
Aus den Armenvierteln von L.A. nach Hollywood: Theresa Randle.
Theresa Randle
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS