Einreise ins besetzte Berlin: Bill Skarsgård

Simon

KINOSTART: 28.06.2012 • Drama • Schweden, Dänemark, Deutschland, Norwegen (2011) • 121 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Simon and the Oaks
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Schweden, Dänemark, Deutschland, Norwegen
Einspielergebnis
150.109 USD
Laufzeit
121 Minuten

Simon Larsson wächst mit seinen fürsorglichen Eltern Karin und Erik in der Nähe von Göteborg auf. Während ihn der Vater am liebsten zu einem bodenständigen Handwerker machen möchte, entdeckt Simon seine Liebe zur Literatur. Dank der Unterstützung seiner Mutter besucht Simon schließlich die höhere Schule in der Stadt. Hier freundet er sich mit Isak, dem Sohn des reichen, jüdischen Buchhändlers Lentov an. In diesem findet Simon unerwartet einen Freund und Förderer ...

Vor dem Hintergrund des sich in Europa mehr und mehr ausbreitenden Nationalsozialismus und dem damit aufziehenden Zweiten Weltkrieg erzählt die Regisseurin Lisa Ohlin zwar eine packende Geschichte über die Selbstfindung eines jungen Mannes (die Vorlage der schwedischen Autorin Marianne Fredriksson ist ein Bestseller), begeht aber inszenatorische Kardinalfehler. Der Schlimmste: Während in der Erzählung nur wenige Jahre vergehen, sind die Darsteller der beiden Jungen plötzlich erwachsene Männer. Ein Bruch, der sich nicht wieder kitten lässt.

Foto: farbfilm/FFV/SKF/Roeder

Darsteller

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung