In den frühen Sechzigerjahren glauben die beiden jungen Männer Frank und Willie irrtümlich, einen Mann ermordet zu haben. Auf ihrer Flucht stoßen sie auf einen Wissenschaftler, der sie kurzerhand einfriert. Als sie 1991 zufällig wieder aufgetaut werden, finden sie sich nur schwer mit den veränderten Lebensumständen zurecht. Die Rückkehr in die Familien erweist sich als schwierig...

Regisseur W. D. Richter machte aus dem immer wieder dankbaren Thema des Kulturschocks infolge einer Zeitreise eine witzige Sciencefiction-Komödie mit sentimentalem Ende. In einer Nebenrolle: Oscar-Preisträgerin Marcia Gay Harden ("Pollock").