Vier sexuell etwas verwirrte Zeitgenossen versuchen, sich im Sex-Dschungel von New York zurechtzufinden. Brenda ist hoch verschuldet und deshalb auf der Suche nach einem älteren Liebhaber, den sie zur Kasse bitten kann; der versnobte und einsame Michael versucht seit 15 Jahren erfolglos eine Partnerin per Inserat zu finden; Aimée will nach zwei Jahren mit einem sadomasochistischen Taxifahrer durch einen genau durchdachten Plan zu einem Neuen kommen und Mikey läuft auch noch als Mitfünfziger den ganz jungen Dingern nach.

Nicholas Barker schuf mit "Ungemachte Betten" eine schwarze dokumentarische Komödie über Eitelkeiten und Verlangen moderner US-Amerikaner.