Allein in der Dunkelheit

KINOSTART: 01.01.1970 • Psychothriller • Großbritannien (2001)
Lesermeinung
Originaltitel
Dead in the Water
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Großbritannien
Die "Lady Margaret Oakes"-Schule für Mädchen ist ein typisches, englisches Internat - ein großzügiges, altes Gebäude, abgeschieden auf dem Land gelegen. Veronica van Huet (Sophie Ward), Englischlehrerin und ehrgeizige Leiterin der Schule, hat das gesamte Anwesen von ihrer Tante geerbt. Allerdings ist das stattliche Gebäude renovierungsbedürftig, Veronica fehlen jedoch dafür die finanziellen Mittel. Auch ihr zweiter Mann, der amerikanische Maler Matthew (George Asprey), kann ihr hier nicht helfen. Er ist zwar sehr talentiert, doch sein Marktwert als zeitgenössischer Maler reicht nicht an den seines verstorbenen Vaters heran. Jetzt stehen die Semesterferien bevor. Alle Schülerinnen fahren nach Hause, bis auf Louise Thompson (Sophia Myles). Sie möchte die Ruhe nutzen, um sich auf ihren Abschluss vorzubereiten - ein vorgeschobener Grund, denn in Wirklichkeit will Louise in Matthews Nähe bleiben. Sie hat ein Verhältnis mit dem Mann ihrer Lehrerin. Als diese den beiden auf die Schliche kommt, beendet Matthew die Beziehung kurzerhand. Kurz danach, nach einem Streit mit seiner Frau, ist er verschwunden - angeblich spontan nach Florenz gereist, doch die verliebte Louise will nicht glauben, dass er ohne ein Wort des Abschieds einfach abgehauen ist. Schon bald verdächtigt sie Veronica, ihren Mann ermordet zu haben. Das Zusammenleben der beiden unterschiedlichen Frauen in dem riesigen, einsamen Haus gestaltet sich zunehmend schwierig, für Louise sogar bedrohlich, zumal sie sich auch in Gegenwart von Veronicas zwielichtiger Freundin, der Ärztin Dr. Imogen Reed (Celia Imrie), nicht sicher fühlen kann. Albträume plagen die junge Frau; nachts hört sie Matthew ihren Namen rufen. Bei der Suche nach der Wahrheit ganz auf sich allein gestellt, muss Louise die Einsamkeit im Internat bewältigen und gleichzeitig immer auf der Hut sein, denn wenn Veronica kaltblütig genug war, ihren Mann zu töten, wird sie auch Louise nicht verschonen.

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion