Anna (Lilli Palmer) trifft ihren Jugendfreund Gleb
Botkin (Ivan Desny) wieder

Anastasia - Die letzte Zarentochter

KINOSTART: 01.01.1970 • Melodram • Deutschland (1956) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Anastasia - Die letzte Zarentochter
Produktionsdatum
1956
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
107 Minuten
Regie
Schnitt

Berlin, 1920. Eine Unbekannte kann vor dem Selbstmord bewahrt werden. Sie behauptet, die Zarentochter Anastasia zu sein und als einzige das Massaker in Jekaterinburg überlebt zu haben. Nach Einweisung in eine Heilanstaltung und Verleugnung durch die Romanows, findet sie schließlich beim Herzog von Leuchtenburg Aufnahme.

Regisseur Falk Harnack ("Das Beil von Wandsbek", "Der 20. Juli") drehte hier nach einer wahren Geschichte, denn Anastasia Manahan alias Anna Anderson alias Franziska Schanzkowska existierte tatsächlich und führte von 1938-1970 Prozesse, die bewahrheiten sollten, dass sie die Großfürstin Anastasia sei. Erst nach ihrem Tod im Jahr 1984 konnten Biologen mit Hilfe einer genetischen Analyse eindeutig nachweisen, dass die vermeintliche Anastasia keine Romanow war, sondern eine polnische Landarbeiterin war. Für Lilli Palmer bedeutete diese Rolle. für die sie mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet wurde, nach der Rückkehr aus den USA den Einstieg ins deutsche Filmgeschäft der Fünfzigerjahre, dessen Star sie später werden sollte.

 

Darsteller
Ellen Schwiers
Lesermeinung
Ivan Desny
Lesermeinung
Lilli Palmer
Lesermeinung
Wolfgang Preiss
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS