Moondog (Matthew McConaughey, links) und Lingerie (Snoop Dogg), der stets das beste Gras der Stadt auf Tasche hat, sind gute Freunde - obwohl Lingerie mit Moondogs Frau schläft.
Harmony Korine frönt in seiner Kifferkomödie "Beach Bum" dem hedonistischen Lebensstil.

Beach Bum

KINOSTART: 28.03.2019 • Komödie • USA / FR (2018) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Beach Bum
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
USA / FR
Laufzeit
95 Minuten

Filmkritik

Der durchgeknallteste Film des Jahres
Von Gabriele Summen

Oscarpreisträger Matthew McConaughey als bekiffter Wiedergänger des legendären "Dude": In "Beach Bum" schlägt Regisseur Harmony Korine ordentlich über die Stränge.

Manche Filme sollte man sich eigentlich nicht nüchtern anschauen. Harmony Korines eigenwillige Komödie "Beach Bum" gehört in diese Kategorie. Indie-Regisseur Korine, der mit seiner schwindelerregenden Anti-Teenie-Komödie "Spring Breakers" 2013 die Sehgewohnheiten der Zuschauer herausforderte, scheint mit seiner neuen Satire über einen hedonistischen, dauerbekifften und dauerbesoffenen Schriftsteller noch einmal in ein verwandtes Horn blasen zu wollen.

Zumindest konnte er für seinen Film wieder eine interessante Besetzung gewinnen: Das hippieeske Autorengenie "Moondog", das an den "Dude" aus "The Big Lebowski" erinnert, wird von Oscarpreisträger Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") verkörpert. Snoop Dogg spielt außer sich selbst noch den Liebhaber von Moondogs Ehefrau, und Highschool-Musical-Star Zac Efron ist als soziopathischer Typ namens Flicker, der mit Moondog aus einer Entzugsklinik ausbüxt, hübsch gegen den Strich besetzt. Jonah Hill, Martin Lawrence und Isla Fisher runden den illustren Cast ab.

Erzählerisch bewegt sich die Komödie jedoch auf sehr dünnem Eis: In der ersten Hälfte des Films sieht man dem immer bestens gelaunten Moondog lediglich dabei zu, wie er seinem übertrieben hedonistischen Lebensstil frönt: Er dröhnt sich permanent zu, vögelt ebenso wie seine geliebte, steinreiche Ehefrau und Mäzenin durch die Gegend und saust halbnackt auf seinem Boot durch die Florida Keys. Viel mehr passiert zunächst nicht.

Immerhin werden diese inhaltlich eher ermüdenden Szenen von Korines Stammkameramann Benoit Debie, der auch für Gaspar Noé stets auf tripartige Bilderjagd geht, sehr sehenswert auf Film gebannt. Auch der enthusiastische Soundtrack zwischen Jimmy Buffett (der mit Snoop Dogg eigens für den Film einen Song geschrieben hat), Van Morrison und The Cure hält den Zuschauer einigermaßen bei Laune – selbst wenn er gerade keine Drogen zur Hand hat. Während "Spring Breakers" allerdings noch das hedonistische, dem amerikanischen (Alb-)Traum hörige Treiben seiner Protagonisten unterschwellig verurteilte, bleibt "Beach Bum" kritikfrei.

In der zweiten Hälfte des handlungsarmen Films wird Moondog durch eine Wendung des Schicksals dazu gezwungen, innerhalb eines Jahres endlich sein nächstes Buch zu schreiben. Dies treibt den Poeten auf eine kleine Odyssee, bei der er allerhand inspirierende, schräge Vögel kennenlernt. Dabei gelingt es Regisseur Korine besonders in der Episode mit Martin Lawrence als Delfintouren-Anbieter – der allerdings einen Hai nicht von einem niedlichen Flipper unterscheiden kann -, genial über die Stränge zu schlagen. Dagegen bleibt dem nüchternen Zuschauer das Lachen im Halse stecken, wenn Moondog gemeinsam mit seinem Entzugsklinik-Buddy Flicker einen Rollstuhlfahrer niederschlägt und ausraubt.

Wer Unterhaltung mit Handlung und tiefergehendem Sinn bevorzugt, ist in diesem verspulten Anti-Film falsch. Und wer den wesentlich gehaltvolleren filmischen Trip "Spring Breakers" schon nicht mochte, der sollte sich "Beach Bum" erst recht nicht anschauen. Wer aber gerade in "Man lebt nur einmal"-Stimmung ist und für gut anderthalb Stunden unserer bisweilen von übertriebener politischer Korrektheit geprägten Welt entfliehen möchte, dem sei die exzentrische Komödie "Beach Bum" empfohlen. Denn einen Typen wie den von Matthew McConaughey genial gespielten Moondog bekommt man so schnell kein zweites Mal zu sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Isla Fisher: Nicht nur die Frau an der Seite von Sascha Baron Cohen.
Isla Fisher
Lesermeinung
Zac Efron
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS