Die kleine Menuha lebt mit dem Herz von Ahmed.
Links ihr Vater Yaakov Levinson, rechts Ismael Khatib
Die kleine Menuha lebt mit dem Herz von Ahmed.
Links ihr Vater Yaakov Levinson, rechts Ismael Khatib

Das Herz von Jenin

KINOSTART: 07.05.2009 • Dokumentarfilm • Israel, Deutschland (2008)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Heart of Jenin
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Israel, Deutschland
Regie
Music

Im November 2005 wird der zwölfjährige Palästinenser Ahmed im Flüchtlingslager von Jenin von der Kugel eines israelischen Soldaten am Kopf getroffen. Als die Ärzte im Krankenhaus nur noch seinen Hirntod feststellen können, entschließt sich Ahmeds Vater Ismael Khatib zu einem ungewöhnlichen Schritt: Er will mit den Organen seines Sohnes das Leben israelischer Kinder retten. Zwei Jahre später begibt sich Ismael auf eine Reise quer durch Israel, um diese Kinder zu besuchen ...

Das israelisch/deutsche Regieduo Lior Geller und Marcus Vetter ("Traders' Dreams", "Mein Vater, der Türke") drehte diesen bewegenden, wenn auch nicht unumstrittenen Dokumentarfilm um einen außergewöhnlichen Menschen, der seine Rachegefühle unterdrückte und ein Zeichen der Menschlichkeit in einer Region setzte, die bis heute als unbefriedbar gilt und von Angst und Misstrauen regiert wird. Für Unmut sorgte allerdings eine Szene mit dem jüdisch-orthodoxen Vater Yaakov Levinson, dessen Tochter das Herz von Ahmed erhielt. Dieser sagte während der Operation vor laufender Kamera, ihm wäre ein jüdischer Spender lieber gewesen, was den Filmemachern den Vorwurf rassistischer Darstellung und Anti-Israelismus einbrachte, worauf auch einige andere Szenen hindeuten. Man sollte dies jedoch nicht überbewerten, obwohl das Regieduo stellenweise allzu sehr den Blickwinkel seines Protagonisten einnimmt. Die Beweggründe und persönlichen Hintergründe der übrigen handelnden Personen hätten durchaus weiter hinterfragt oder ausgeleuchtet werden können. Doch wie sagte Ismael Khatib: Er habe nicht aus politischem Kalkül sondern aus Menschlichkeit gehandelt. Dieser Einstellung gebührt Respekt.

Foto: Arsenal

Neu im kino

Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung