Der Kerl kann böse gucken: Toshirô Mifune

Das Schloss im Spinnwebwald

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • Japan (1957) • 109 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kumonosu-Jo
Produktionsdatum
1957
Produktionsland
Japan
Laufzeit
109 Minuten
Music
Kamera
Das blutige Drama vom Königsmord aus Ehrgeiz, ins mittelalterliche Japan transponiert. Aus Macbeth wird Taketoki, Samurai beim Königsgeschlecht der Kumonosu. Eines Tages kehrt er mit seinem Waffenkollegen Miki von einem siegreichen Feldzug zurück. In einem unwirtlichen Wald begegnen sie einer Hexe. Regungslos, mit eisiger Kälte, verkündet sie den sprachlosen Samurai ihre schreckliche Prophezeiung: Einer von beiden wird die Macht im Reich übernehmen, aber die Söhne des anderen werden ihm folgen... Taketoki, in dem maßloser Ehrgeiz erwacht ist, tötet wenig später den König sowie seinen Freund Miki und setzt sich auf den Thron. Aber schon kurze Zeit darauf wird das Schloss von Mikis Sohn und dessen Armee umzingelt. Es beginnt ein erbarmungsloser Krieg. Taketoki ist siegreich, aber das vergossene Blut soll ihm ein für alle Mal die Seelenruhe rauben.

Der große japanische Regisseur Akira Kurosawa erzählt in diesem beeindruckenden Film eine stilisierte Samurai-Version - mit den Mitteln des japanischen No-Theaters - von William Shakespeares "Macbeth". Das Werk gehört zu den berühmtesten Filmen des vor zwei Jahren verstorbenen japanischen Meisterregisseur. Kurosawa behielt den Plot des Shakespeareschen Dramas im wesentlichen bei und transponierte vor allem das Dekor. Aus den schottischen Highlands und dem Wald von Birman wird dichtes japanisches Unterholz, der "Wald der Spinnweben". Die drei Hexen aus einer angelsächsischen Legende verwandeln sich in Geister aus japanischen Erzählungen. Die harten Schwarz-Weiß-Kontraste (so zwischen Schnee und Erde) machen einen Großteil der visuellen Kraft des Films aus. Die universelle Botschaft des Shakespeareschen Dramas bekommt durch die ritualisierte japanische Erzählung neue Kraft. Kurosawa, der als der "westlichste" der japanischen Regisseure galt, gelang mit diesem Film (wie mit "Ran" nach King Lear oder der Verfilmung von Dostojewskis "Idioten") die Vermittlung zwischen zwei Kulturen.

Darsteller
Toshiro Mifune
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung