Wer will hier dreckige Wäsche waschen? Spencer
Tracy und Signe Hasso
Wer will hier dreckige Wäsche waschen? Spencer
Tracy und Signe Hasso

Das siebte Kreuz

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • USA (1944)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Seventh Cross
Produktionsdatum
1944
Produktionsland
USA
Music
Kamera
Schnitt
Sieben Häftlinge flüchten aus einem KZ. Ihre Flucht wird jedoch rasch entdeckt, unter Sirenengeheul machen sich die Wachmannschaften der SA mit Bluthunden an die Verfolgung. Um die anderen Häftlinge abzuschrecken, lässt der KZ-Kommandant Kreuze an sieben gekappte Platanen auf dem Lagergelände nageln: An diesen Kreuzen sollen die wieder eingefangenen Männer enden. Einer der gejagten Männer ist der Mechaniker George Heisler. In einem nahen Dorf, wo er sich versteckt, muss er miterleben, wie einer seiner Gefährten aufgespürt und abgeführt wird. Später sieht er, wie ein anderer Kamerad, auf den Dächern von Mainz in die Enge getrieben, in den Tod springt. Seine frühere Freundin Leni weist ihm die Tür, als er bei ihr Hilfe sucht. Bei anderen dagegen findet er die menschliche Solidarität, die er braucht, um überhaupt eine Überlebenschance zu haben...

"Wir fühlen alle, wie tief und furchtbar die äußeren Mächte in den Menschen hineingreifen können bis in sein Innerstes, aber wir fühlten auch, daß es im Innersten etwas gab, was unangreifbar war und unverletzbar." So endet der Roman von Anna Seghers, der 1942 im mexikanischen Exil erschien. 1944 nahm sich Hollywood-Regisseur Fred Zinnemann des Stoffes an, heraus kam ein beeindruckender Film. Zinnemanns dritter amerikanische Produktion ist eine großartig gespielte, stimmige anti-faschistische Verfilmung des gleichnamigen Romans. Dabei steht die humanistische Botschaft im Vordergrund.

Darsteller
Jessica Tandy
Lesermeinung
Spencer Tracy
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS