Douglas Fairbanks jr. (l.) und Ronald Colman
liefern sich ein Degendueel
Douglas Fairbanks jr. (l.) und Ronald Colman
liefern sich ein Degendueel

Der Gefangene von Zenda

KINOSTART: 01.01.1970 • Abenteuerfilm • USA (1937)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Prisoner of Zenda
Produktionsdatum
1937
Produktionsland
USA

Durch einen Zufall lernt Rudolf Rassendyll Rassendyll den designierten König von Ruritania, Rudolf V., kennen. Voller Erstaunen stellen die beiden Männer fest, dass sie sich zum Verwechseln ähnlich sehen! Rudolf V. lädt seinen Doppelgänger auf sein Jagdschloss ein, wo er eine kleine Abschiedsfeier veranstaltet. Am nächsten Tag nämlich soll er in einer feierlichen Zeremonie offiziell zum König gekrönt werden. Während des feuchtfröhlichen Gelages sinkt der angetrunkene Monarch plötzlich bewusstlos zu Boden. Offenbar enthielt eine der Weinflaschen ein schweres Betäubungsmittel! Der treue Oberst Zapt vermutet als Drahtzieher zu Recht Rudolfs intriganten Bruder Michael, der die Krönung mit allen Mitteln verhindern will, um selbst den Thron zu besteigen. Doch die Zeremonie findet wie geplant statt - allerdings nicht mit Rudolf V., sondern mit Rassendyll, der kurzerhand in die Rolle des Staatsoberhauptes schlüpft, bis der echte Erbprinz wieder auf den Beinen ist ...

Der 1884 erstmals erschienene Abenteuerroman des britischen Autors Anthony Hope wurde schon vielfach verfilmt. Bereits 1913, 1915 und 1922 entstanden erste Stummfilmvarianten, bevor Regisseur John Cromwell mit dieser ersten Tonfassung einen gelungenen Mix aus Abenteuer- und Kostümfilm drehte. In der Doppelrolle als Thronfolger und verwegener Draufgänger glänzt hier der britische Charakterdarsteller Ronald Colman (1891-1958, spielte u.a. auch in "Kismet"), der sich hinter Douglas Fairbanks Jr. als Bösewicht nicht zu verstecken braucht. 1952 und 1979 entstanden übrigens weitere Verfilmungen, in denen jeweils Stewart Granger und Peter Sellers in die Doppelrolle schlüpften.

Foto: RBB/Degeto

Darsteller
David Niven
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS