Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

KINOSTART: 20.03.2014 • Komödie • Schweden (2014) • 114 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Schweden
Budget
9.250.000 USD
Laufzeit
114 Minuten
Music

An seinem 100. Geburtstag beschließt Allan Karlsson dem langweiligen Altenheim den Rücken zu kehren und büxt durchs Fenster aus. Obwohl er in seinem langen Leben Erstaunliches erlebt hat, scheinen die Abenteuer nicht aufzuhören. Denn er begegnet nun gleich einer ganzen Reihe krimineller Subjekte, kommt zufällig an einen Koffer voller Geld, trifft auf einen Elefanten, lernt einen völlig inkompetenten Polizisten kennen und erzählt einem Bahnwärter aus seinem ereignisreichen Leben, in dem er Franco und Stalin traf, für die Briten spionierte und zahlreiche Brücken und Gebäude sprengte ...

Zugegeben: hier wird das 20. Jahrhundert ganz schön persifliert und vieles doch arg auf die Spitze getrieben. Doch es war klar, dass die Bestseller-Verfilmung nach Jonas Jonasson ebenso erfolgreich sein würde wie die Vorlage. Regisseur Felix Herngren inszenierte die Burleske als spaßiges Roadmovie, bei dem man durchaus schmunzeln kann. Doch letztendlich ist das Ganze eine Aneinanderreihung alberner Klamauk-Situation quer durch die europäische Geschichte, bei dem der trockene Humor der Hauptfigur - Forrest Gump lässt grüßen - meist eher stupide wirkt. Das ist auf Dauer recht ermüdend und nicht wirklich witzig. Hinzu kommt die erkennbar billige Machart, denn die Tricks sind ebenso miserabel wie die Altersmaske. Immerhin macht der schwedische Komiker Robert Gustafsson in der Titelrolle seine Sache ganz gut.

Foto: Concorde

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS