Elin (Eva Röse, l.), Sara (Sampda Sharma) und
Lasse (Kristoffer Joner) werden von einem
Unbekannten bedroht ...

Die Tote am See

KINOSTART: 21.02.2003 • Mysterythriller • Norwegen (2003) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Villmark
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Norwegen
Einspielergebnis
1.156.728 USD
Laufzeit
85 Minuten
Regie

TV-Produzent Gunnar lädt die Moderatoren seiner neuen Reality-Show zu einem Wochenendausflug in die norwegischen Wälder ein. Fernab der Zivilisation sollen Lasse, Per, Elin und Sara zeigen, was sie sich alles an Überlebensstrategien in der unberührten Natur einfallen lassen. Als Lasse und Per im See eine Frauenleiche finden, wird aus dem Spiel bitterer Ernst ...

Nicht nur der bedrohlich-dunkle Wald erinnert an "The Blair Witch Project". Der norwegische Regisseur Pål Øie setzt gekonnt optische Elemente aus dem US-Film ein, wie Szenen, die mit einer Homekamera gedreht wurden. Mit diesen handlichen Kameras wirken die Nachtsequenzen, in denen die Jugendlichen von unbekannten Gestalten verfolgt werden, relativ authentisch. Das skandinavische Abenteuer greift außerdem Horror-Elemente aus "Mord im See" und "Hunters" auf und verbindet sie zu einem spannnenden Mysterythriller. Beeindruckend ist das Spiel der Darsteller, insbesondere Bjørn Floberg in der Rolle des bärbeißigen und abgründigen Team-Leiters. Der norwegische Schauspieler hat bereits in zahlreichen Filmen mitgespielt, darunter in "Todesschlaf", "Das Auge des Adlers" (beide 1997), "Der letzte Mord" (1998), "Musik für Hochzeiten und Begräbnisse" (2002), "Kitchen Stories" (2003) und "Die Rückkehr des Tanzlehrers" (2004). Eva Röse - hier in der Rolle von Elin, einer engen Mitarbeiterin Gunnars, begann ihre Karriere sehr früh im schwedischen "Disneyklubben" und wechselte dann zunächst zum Theater. Inzwischen wieder vor der Kamera, ist sie eine der beliebtesten Schauspielerinnen Schwedens. In Deutschland konnte man sie 2003 als Jessica in der Polizei-Komödie "Kops" im Kino bewundern.

Foto: ZDF/Tore Vollan

Darsteller
Bjørn Floberg
Lesermeinung
Eva Röse beim Filmfestival in Stockholm.
Eva Röse
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS