Eine Liebe in Venedig

KINOSTART: 29.03.2009 • Melodram • Deutschland (2009) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Eine Liebe in Venedig
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
89 Minuten
Nina Wagner reist von Hamburg nach Venedig, um ihren Mann an seinem Geburtstag zu überraschen. Im Hotel angekommen muss sie erfahren, dass Stefan dort nie eingecheckt hat. Auf dem Handy kann sie ihn nicht erreichen. So bittet Nina ihre Mutter Christina um Hilfe. Sie soll versuchen, von Deutschland aus in Erfahrung zu bringen, für welche Bootsbauer Stefan in Venedig arbeitet. Sie muss sich schmerzlich eingestehen, wie wenig sie über den eigenen Ehemann weiß. Bei ihren Nachforschungen trifft sie auf den attraktiven und charmanten Restaurator Tom, der bereits seit Jahren in Venedig lebt. Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch. Tom zeigt ihr die malerischen Orte der Lagunenstadt Venedig und deren Umgebung. Und je mehr Zeit er mit Nina verbringt, umso unruhiger wird seine Kollegin Rossana, die schon lange heimlich in Tom verliebt ist. Unerwartet trifft nun auch Christina in Venedig ein, um ihre Tochter zu unterstützen. Bei ihrer Suche nach der letzten Yacht, die Stefan in Venedig gebaut hat, lernt sie Giaccomo Fusili kennen, den Sekretär des reichen Venezianers Giaccomo Rossi. Was Christina nicht weiß: Giaccomo Fusili, der sich ihr als Rossis Sekretär vorgestellt hatte, ist in Wahrheit Rossi selbst. Auch zwischen Tom und Nina entwickeln sich zarte Gefühle, die sich Nina jedoch nicht eingesteht. So sehr sie sich von Tom angezogen fühlt, so wenig ist sie bereit, ihre Ehe aufs Spiel zu setzen. Als sie Tom endlich gesteht warum sie in Venedig ist, reagiert er zutiefst enttäuscht. Er kann nicht verstehen, warum Nina ihm nicht früher gestanden hat, dass sie verheiratet ist. Er zieht sich verletzt zurück. Kurze Zeit später erfährt Nina die Wahrheit. Ihr Mann hat seit Jahren eine heimliche Geliebte in Venedig. Und es kommt noch schlimmer: Er und Maria haben einen kleinen Sohn namens Luca. Trotzdem verspricht Stefan sich von Maria zu trennen und mit ihr zurück nach Hamburg zu kommen. Für Nina gerät die Welt aus den Fugen. Als Nina und Stefan sich in einem Café treffen, muss Nina erkennen, dass sie Stefan nicht verzeihen kann. Sie kann nicht in ihr altes Leben zurück. Es wird ein Abschied für immer. Aber ihrem Schicksal kann Nina nicht entgehen: Nina und Tom begegnen sich wieder. Und dieses Mal treffen sich die beiden zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Darsteller
Helmut Zierl
Lesermeinung
Michaela May
Lesermeinung
Mira Bartuschek
Lesermeinung
Oliver Bootz
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung