Zwei Gaunerinnen, die zwar nicht vom gleichen Schlag, aber ähnlich talentiert sind: Bauerntrampel Penny (Rebel Wilson, rechts) und die vornehme Josephine (Anne Hathaway).
Das Remake "Glam Girls - Hinreißend verdorben" schickt zwei ungleiche Trickbetrügerinnen ins Rennen.

Glam Girls - Hinreißend verdorben

KINOSTART: 09.05.2019 • Komödie • USA (2018) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Hustle
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
USA
Laufzeit
94 Minuten

Filmkritik

Zwei hinreißend verdorbene Schurkinnen
Von Gabriele Summen

Anne Hathway und Rebel Wilson betrügen in "Glam Girls – Hinreißend verdorben" reiche Männer um ihr Geld. Der Vorlage aus dem Jahr 1988 fügt die Neuinterpretation allerdings nur wenig Neues hinzu.

In der "Ghostbusters"-Neuverfilmung aus dem Jahre 2016 brach Regisseur Paul Feig ein Tabu und besetzte die vormals männlichen Hauptrollen mit herausragenden Komikerinnen. Auch die Komödie "Ocean's 8", in der Danny Oceans Schwester kriminelle Frauen für einen raffinierten Raubzug um sich schart, war so eine Neuinterpretation unter weiblichen Vorzeichen. Nun macht sich der britische Comedian Chris Addison mit "Glamgirls – Hinreißend verdorben" an das Remake der Komödie "Zwei hinreißend verdorbene Schurken" aus dem Jahre 1988 und lässt statt Michael Caine und Steve Martin die pfundige Fat-Amy-Darstellerin aus "Pitch Perfect", Rebel Wilson, und Oscarpreisträgerin Anne Hathaway die noble Männerwelt verunsichern und richtig schön ausnehmen.

Die beiden Trickbetrügerinnen sind nicht vom selben Schlag: Die hochnäsige Josephine (Hathaway) zieht hauptsächlich in der High Society ihre erstklassigen Gaunereien ab, während die tolpatschige Penny (Wilson) eine ganz andere Masche verfolgt: Sie backt kleinere Brötchen und legt hauptsächlich Männer herein, die sie beim Online-Dating kennenlernt. Ebenso wie in der Vorlage aus dem Jahre 1988 lernen sich die beiden Frauen auf einer Zugfahrt kennen. Die Britin Josephine wird ihre "Begegnung der adipösen Art" nicht mehr los und weiht die Australierin Penny gezwungenermaßen – aber natürlich nicht ohne Hintergedanken – in die Kunst des Edelbetrugs ein: High Heels statt Hoodies, Tango statt Twerken heißt Pennys neue Devise, was zu einigen derb-klamaukigen Szenen führt, deren Humor man mögen muss.

Es ist nur Rebel Wilsons Schauspieltalent zu verdanken, dass diese Szenen, die in ähnlicher Form vielleicht in den 80ern – mit Steve Martin als debil-durchgeknallter Bruder – funktioniert haben, statt kicherndem Gejohle nicht nur betretenes Schweigen hervorrufen. Wem dieser absurd-schräge Humor gefällt, der sollte auf jeden Fall bis zum Abspann sitzen bleiben, denn da gibt Penny in einer Post-Credit-Szene noch eine letzte Kostprobe ihrer Gaunereien.

Am Ende mündet die neue "Partnerschaft" der größenwahnsinnigen Trickbetrügerinnen in einen ungewöhnlichen Wettbewerb: Die Glam Girls beschließen spontan, den naiven High-Tech-Unternehmer Thomas Westerberg (Alex Sharp) um 500.000 Euro zu erleichtern. Wer verliert, muss der anderen die Stadt, die wie in der Vorlage an der französischen Riviera liegt (gedreht wurde allerdings auf Mallorca), als Raubzug-Territorium überlassen.

Natürlich ziehen die beiden Top-Gaunerinnen nun alle Register: Penny markiert die bedauernswerte Blinde, um sich Geld für ihre kostspielige Heilung zu erschwindeln, Josephine gibt die exzentrische deutsche Ärztin Dr. Schaffhausen, die sie mit brutal-unorthodoxen Methoden heilen will. Wie die Amerikanerin Anne Hathaway eine Britin verkörpert, die eine deutsche Ärztin mimt, ist einfach hinreißend – vorausgesetzt natürlich, man sieht sich "Glam Girls" im englischen Original an.

Insgesamt aber hangelt sich Drehbuchautorin Jac Schaeffer ("Captain Marvel") leider sehr eng an der Filmvorlage von 1988 entlang. Sie hat "Zwei hinreißend verdorbene Schurken" nur oberflächlich modernisiert und setzt dabei auf einen Humor, der wahrlich nicht jedermanns Geschmack ist. Da hilft es auch wenig, dass Anne Hathaway und Rebel Wilson wirklich fantastisch spielen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Schauspielerin Anne Hathaway.
Anne Hathaway
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS