Tomas Milian scheint sich mit Christine Boisson 
eher zu langweilen  

Identifikation einer Frau

KINOSTART: 21.10.1982 • Beziehungsdrama • Frankreich/Italien (1982) • 128 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Identificazione di una donna
Produktionsdatum
1982
Produktionsland
Frankreich/Italien
Laufzeit
128 Minuten
Regisseur Niccolo Farra hat sich gerade von seiner Frau getrennt. Nun ist er auf der Suche nach einer Art Idealbild von Frau, auch weil er gerade Probleme hat, einen Film über eine Frau zu drehen. Er lernt zwei Frauen kennen, eine Adelige und eine Schauspielerin, aber es entsteht nichts Nachhaltiges daraus. Zwar mangelt es nicht an Sex und Leidenschaft, aber am Ende verliert Niccolo beide wieder: Zu groß sind die Gegensätze.

Dies war der letzte Film, den der große italienische Regisseur Michelangelo Antonioni allein beendete. Später folgte nur noch der enttäuschende "Jenseits der Wolken" (1994), bei dem er gesundheitlich schon so angegriffen war, dass ihm Wim Wenders unter die Arme greifen mußte. In seiner "Identifikation einer Frau" beschreibt er die Unfähigkeit der Männer, die Frauen zu verstehen. Während die einen Kritiker darin ein weises Alterswerk erblickten, brachten andere ungerührt den Spruch vom kalten Kaffee. Auf jeden Fall gab es aber einen Spezialpreis der Jury bei den Filmfestspielen von Cannes. Hauptdarsteller Tomas Milian war übrigens nicht immer in derlei anspruchsvollen Filmen zu sehen. Den weitaus meisten dürfte er bekannt sein als Autobahn-Cop "Toni Marroni" der sich in den späten 70er Jahren durch eine Reihe dürftiger Krimi-Klamotten blödelte.

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS