In den Westen - Geistertanz

KINOSTART: 01.01.1970 • Western • USA (2005)
Lesermeinung
Originaltitel
Into the West
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
USA
Zehn Jahre, nachdem Robert Wheeler (Kole Warren) und seine Frau Clara (Rachael Leigh Cook) vom Schulexperiment enttäuscht wieder in den Westen zurückgezogen sind, kommt auch George Tragende Stimme (Chaske Spencer) in die Pineridge-Reservation der Lakota. Er wird dort Zeuge der erniedrigenden Behandlung, welche die Indianer erdulden müssen, und eines Phänomens, das die Weissen aufschreckt: des Geistertanzes. Ein dubioser Wanderprediger verbreitet diese mystische Bewegung unter den Indianern; auch der alte Schamane Den-die-Büffel-lieben (Joseph M. Marshall) sieht in dem Mann einen heilbringenden Propheten. Der für die Versorgung der Indianer zuständige Regierungsagent Daniel Royer (David Paymer) fürchtet, dass der Kult in eine Revolte mündet, und fordert Truppen an. Herz und Kopf des indianischen Widerstandes ist Häuptling Sitting Bull (Eric Schweig). Als er zu den Kriegern zieht, die aus den Reservationen in die Badlands geflüchtet sind, wird er beim Versuch, ihn zu verhaften, erschossen. George Tragende Stimme hat sich dem Häuptling Big Foot (George Aguilar) angeschlossen, der angesichts der aussichtslosen Lage seinen Stamm in die Reservation zurückführen will. Am Fluss Wounded Knee richten die US-Truppen ein Massaker unter den Indianern an; auch George und Robert Wheeler werden verletzt. Margaret Heller Schein (Irene Bedard) hält mit ihrem Fotoapparat das Verbrechen fest und praktiziert zusammen mit ihrem Onkel Den-die-Büffel-lieben ein Totenritual für die Gefallenen. Margaret bringt den alten Medizinmann zu ihren Eltern Frau-mit-dem-Donnerherzen" (Sheila Tousey) und Jacob Wheeler (John Terry), womit sich nach Jahrzehnten die Protagonisten der Geschichte als Grossväter wieder gegenüberstehen. Regisseur dieser letzten Folge von "Into the West" ist der Kanadier Jeremy Podeswa. Podeswa fiel bereits mit seinem Spielfilmerstling "Eclipse" auf, einem erotischen Reigen vor dem Eintreten einer Sonnenfinsternis in seiner Heimatstadt Toronto. Erfolg hatte er 2000 mit "The Five Senses", in dem er rund um das Verschwinden eines kleinen Mädchens das Schicksal etlicher Personen miteinander verknüpfte. Gaststar in der Episode "Geistertanz" ist David Paymer, den man als Komiker wie als Charakterdarsteller aus zahlreichen Hollywood-Produktionen kennt. Im Kino hatte Paymer seinen Durchbruch in der Komödie "City Slickers" als einer der Kollegen von Billy Crystal, die im Wilden Westen mehr Natur finden, als ihnen lieb ist.

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung