Noch hat er Grund zum Lachen: Liam Neeson (M.)

K 19 - Showdown in der Tiefe

KINOSTART: 05.09.2002 • Thriller • USA (2002) • 133 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
K 19
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA
Budget
100.000.000 USD
Einspielergebnis
35.168.966 USD
Laufzeit
133 Minuten
Schnitt

1961 ist das Wettrüsten zwischen Ost und West noch in vollem Gange. So wundert es nicht, das sowjetische Führungskräfte trotz vieler Mängel darauf bestehen, dass das erste atomar betriebene U-Boot K-19 in See sticht. So kommt es wie es kommen muss: ein Leck im Reaktor stoppt die gesamte Mission. Ohne Schutzanzüge gehen Besatzungsmitglieder in den sicheren Tod, um das Leck zu dichten ...

Kathryn Bigelow ("Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis") zeigt hier ein pathetisches Werk, das diesmal die Russen als Helden ausweist. Da man aber nach historischen Ereignissen drehte, will sich eine Spannung kaum einstellen. Dank der namhaften Besetzung bleibt das Interesse an diesem Drama jedoch halbwegs bestehen.

Foto: Universum (Constantin)

Darsteller
US-Schauspieler Harrison Ford.
Harrison Ford
Lesermeinung
Joss Ackland
Lesermeinung
Längst nicht mehr nur auf das Charakterfach festgelegt: Liam Neeson.
Liam Neeson
Lesermeinung
Peter Sarsgaard
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS