Marie und die Schiffbrüchigen

KINOSTART: 08.06.2017 • Komödie • Frankreich (2016)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Marie et les naufragés
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
Frankreich

Als Siméon (Pierre Rochefort) vor einer Bar über ein Portemonnaies stolpert, erweist er sich als ehrlicher Finder und wird dafür vom Schicksal belohnt. Als er nämlich Marie (Vimala Pons), die Besitzerin der Geldbörse, trifft, um ihr ihr Eigentum zu übergeben, ist er sofort hin und weg von der jungen Frau.

Dem sich anbahnenden Glück der beiden steht allerdings jemand im Weg: Maries Ex Antoine (Éric Cantona). Der verschrobene Schriftsteller ist bislang keinesfalls bereit sie aufzugeben und spannt für den Versuch sie zurückzuerobern Siméons schlafwandelnden WG-Genossen Oscar (Damien Chapelle) ein. Auf dem bretonischen Eiland Ile de Groix spitzt sich die Dreiecks-Konstellation auf ihren skurrilen Höhepunkt zu.

Verschrobenes Indie-Kino

Der Kopf hinter der eigenwilligen Komödie ist Sébastien Betbeder, der bereits mit "2 automnes 3 hivers - 2 Herbste 3 Winter" (2013) einen beachteten Festival-Erfolg erzielen konnte. Überraschender Star seines aktuellen Werks ist die Manchester-United-Legende Eric Cantona, der 20 Jahre nach dem Ende seiner Karriere als Fußball-Profi unzweifelhaft in seinem neuen Beruf der Schauspielerei angekommen ist.

Debütiert hatte er in diesem Metier bereits 1995 in "Das Glück liegt in der Wiese". Die Zeit dafür hatte er damals, da er aufgrund eines Kung-Fu-Trittes gegen einen Zuschauer für acht Monate vom Profisport ausgeschlossen worden war. In "Marie und die Schiffbrüchigen" glänzt der 51-Jährige mit einer stoischen Darstellung auch in den kuriosesten Situationen.

Darsteller
Hat immer einen guten Rat parat: Éric Cantona
Éric Cantona
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS