Auf der Suche nach der Mutter: Rosa von
Praunheim, hier mit der Lettin Agnese Luse, die
ihm bei den Recherchen half

Meine Mütter - Spurensuche in Riga

KINOSTART: 28.02.2008 • Dokumentarfilm • Deutschland (2007) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Meine Mütter - Spurensuche in Riga
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
87 Minuten

25. November 1942 in Riga, Lettland: An diesem Tag wird Holger Mischwitzky geboren, der später in der Bundesrepublik Deutschland aufwächst und als Rosa von Praunheim bekannt wird. Im Jahr 2000 offenbart ihm seine seinerzeit 94-jährige Mutter, dass er nicht ihr Sohn sei und sie ihn in Riga während der deutschen Besatzung in einem Kinderheim gefunden habe. Drei Jahre später verstirbt seine Adoptivmutter, ohne ihm weitere Kindheitsgeschichten erzählt zu haben. Doch Praunheims Neugier ist erwacht. 2006 reist er nach Riga, um nach seinen wahren Wurzeln zu suchen...

Er liebt Männer und freche Frauen, das Theater und das Leben: Rosa von Praunheim ("Für mich gab's nur noch Fassbinder"). Das Enfant terrible der Kulturszene, der schwule Störenfried der letzten Jahrzehnte geht in seinem Dokumentarfilm auf die titelgebende Spurensuche in Riga. Und wird schließlich durch Helfer vor Ort, einigem Glück und Zufall fündig. Ein spannendes, mitunter sehr trauriges Kapitel deutscher Geschichte, exemplarisch für die damaligen, heute kaum mehr fassbaren Ereignisse.

Foto: Basis

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS