So, Baby, jetzt stripp mal weiter!
Ice Cube amüsiert sich

Next Friday

KINOSTART: 06.07.2000 • Komödie • USA (2000) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Next Friday
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
USA
Budget
11.000.000 USD
Einspielergebnis
59.827.328 USD
Laufzeit
98 Minuten
Und schon wieder ist es Freitag, Craig Jones wohnt auch vier Jahre später immer noch bei seinen Eltern und hängt mit seinen meist minderbemittelten Freunden rum. Der böse Debo, dem Craig vor vier Jahren den Garaus machte, ist jetzt aus dem Knast ausgebrochen und denkt an Rache. So landet Craig der Sicherheit wegen bei seinen ständig bekifften Verwandten...

War schon der erste "Friday" nervig bis zum Kotzreiz, so wird hier das Ganze noch eine Nummer schlimmer. Stupide Gags - meist unterhalb der Gürtellinie -, eine nervige Sprache und selten dämliche Protagonisten machen aus diesem HipHop-Streifen ein fürchterliches Ärgernis.

Darsteller

Ein Mann mit vielen Talenten: Ice Cube
Ice Cube
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung