Juri (Noah Saavedra) hat panische Angst vor dem Tod.
Das kunstvolle Drama "O Beautiful Night" kommt in einer farbigen und in einer schwarz-weißen Version in die Kinos.

O Beautiful Night

KINOSTART: 20.06.2019 • Drama • DE (2018) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
DE
Laufzeit
86 Minuten

Filmkritik

Mit dem Tod als Begleiter
Von Felix Bascombe

"O Beautiful Night" erzählt von einer nächtlichen Begegnung mit dem Tod. Ungewöhnlich: Der Film kommt in zwei verschiedenen Versionen in die Kinos.

Juri (Noah Saavedra) ist noch jung, aber die Angst vor dem Tod ist dennoch sein ständiger Begleiter. Panikattacken machen ihm das Leben schwer, und man weiß nicht, ob zu Recht oder nicht. Bis ihm auf einmal tatsächlich der Sensenmann gegenübersteht. Zumindest behauptet der Mann mit den dunklen Augenringen, gespielt von Marko Mandi?, er sei der Tod. Fortan begleitet er Juri durch die Nacht und ist auch an seiner Seite, als der junge Mann sich in Nina (Vanessa Loibl) verliebt.

Xaver Böhm ist eigentlich Künstler, drehte Musikclips und kurze Animationsfilme. Mit "O Beautiful Night" wagt er sich nun an seinen ersten langen Spielfilm. Das Werk kommt gleich zweimal in die Kinos: als farbiger Film und als Version in Schwarzweiß. "Bereits beim Schreiben des Drehbuches wünschte ich mir eine märchenhaft überhöhte Nacht. Ich war nicht sicher, ob der Film in leuchtenden Farben oder einem modernen Neon-Noir-Schwarzweiß mehr Spaß machen würde. So bin ich nun überaus glücklich, beide Versionen präsentieren zu können." erklärt der Filmemacher.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

News zu

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung