Ich muss raus aus Deutschland! Camila Morgado in
der Rolle der Olga

Olga

KINOSTART: 31.08.2006 • Drama • Brasilien (2004) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Olga
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Brasilien
Laufzeit
99 Minuten
Music
Schnitt

München, Mitte der Zwanzigerjahre: Die Jüdin Olga Benario verlässt mit 17 Jahren ihr großbürgerliches Elternhaus, um in Berlin für die Durchsetzung des Kommunismus zu kämpfen. Dort befreit sie schon bald ihren Freund und Geliebten in einer spektakulären Aktion aus der Untersuchungshaft. Das Paar flieht nach Moskau, wo sich die junge Olga weiterhin mit dem Studium des Kommunismus befasst. Von der Kommintern erhält sie schließlich den Auftrag, zusammen mit dem brasilianischen Hauptmann Luís Carlos Prestes in dessen Heimat eine Revolution gegen den despotischen Diktator Vargas anzuzetteln. Schon auf der Überfahrt werden die beiden ein Paar. Als es schließlich 1935 zur Revolte kommt, wird diese von den Machthabern niedergeschlagen. Olga und Prestes landen im Gefängnis, wo sie feststellt, dass sie schwanger ist. Dies hindert den Despoten Vargas aber nicht, Olga an das nationalsozialistische Deutschland auszuliefern...

In Brasilien wurde 2004 das Kinoregiedebüt des ehemaligen Telenovela-Regisseurs Jayme Monjardim enthusiastisch gefeiert. Monjardim verfilmte hier die wahre Geschichte der Revolutionärin Olga Benario, der Galip Iyitanir ebenfalls 2004 seinen sehenswertem Dokumentarfilm "Olga Benario, ein Leben für die Revolution" widmete. Monjardim drehte sein Drama übrigens nach dem gleichnamigen Roman von Fernando Morais, der in zwanzig Ländern erschienen ist und weltweit über eine Million Leser gefunden hat. In der Titelrolle gibt die junge Camila Morgado ein brillantes Kinodebüt, das aber die oft pathetischen Bilder und die Schwarzweiß-Malerei des Drehbuchs und der Inszenierung nicht überdecken kann. Möglicherweise liegt dies aber auch daran, dass der deutsche Verleih das Werk um satte 40 Minuten kürzen liess. Schade, dass sich der Zuschauer kein eigenes Bild des kompletten Films machen kann, denn das Thema an sich ist hochinteressant und die Besetzung gelungen.

Foto: Constantin

Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung