Gilt als Trottel: Paul Rudd

Our Idiot Brother

KINOSTART: 17.05.2012 • Komödie • USA (2011) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Our Idiot Brother
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Budget
10.000.000 USD
Einspielergebnis
17.273.593 USD
Laufzeit
90 Minuten
Regie

Eigentlich ist Ned ein netter Kerl, doch manchmal kann der Hippie auch nerven, zumal er gerne in Fettnäpfchen tritt. So etwa, als er aus reiner Menschenliebe einem uniformierten Polizisten Haschisch verkauft. Prompt landet er im Knast. Und das, nachdem ihn seine Freundin rausgeschmissen hat. Nach seiner Freilassung kommt er erst einmal bei seiner Mutter unter, zieht aber kurz danach zu seiner Schwester Liz, wo er schon bald einen Ehekrise auslöst. Auch das Leben der Schwestern Miranda und Natalie stellt Ned mit seiner enttarnenden Offenheit auf den Kopf, und dafür wird ihm auch die Schuld zugewiesen ...

Auch wenn einige Szenen recht naiv und abgedroschen wirken, gibt Paul Rudd hier bestens den charmanten Naivling. Leider wird die Geschichte hier oft recht sprunghaft erzählt, werden tolle Momente geschnitten, um in eher langweiligen Augenblicken zu verweilen. Mit besserem Timing wäre dies vielleicht ein toller Spaß geworden. So bleiben zumindest ein paar witzige Szenen.

Foto: Senator

Darsteller
Besetzung für Familiengeschichten, Dramen oder Komödien: Elizabeth Banks
Elizabeth Banks
Lesermeinung
Emily Mortimer
Lesermeinung
Charmanter Typ: Paul Rudd
Paul Rudd
Lesermeinung
Steve Coogan beherrscht viele Facetten
Steve Coogan
Lesermeinung
Schauspielerin Zooey Deschanel.
Zooey Deschanel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung