Sein Vater hat ihn früh verlassen, die Nähe seiner
Mutter erdrückt ihn. Paul (Paul Bartel) will
seinem Leben entfliehen ...

Punk

KINOSTART: 31.08.2012 • Drama • Frankreich (2012) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Punk
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
89 Minuten

Der 15-jährige Paul hatte nie Kontakt zu seinem Vater - umso intensiver ist die Beziehung zu seiner Mutter. Zusammen mit ihr lebt er in einer kleinen Pariser Wohnung. Die alleinerziehende Frau versucht, ihrem Sohn die doppelte Liebe zu bieten. Aber die permanente Nähe beginnt den Jugendlichen zu erdrücken und er ergreift, wann immer er kann, einfach die Flucht. Eine Gruppe von Punks, auf die er bei einem Konzert stößt, nimmt ihn sofort auf. Mit ihnen erlebt er ein völlig neues Leben voller Alkohol, Drogen, Musik, Sex und Gewalt. Schon bald glaubt er, bei ihnen ein neues Zuhause gefunden zu haben …

Regisseur Jean-Stéphane Sauvaire erzählt in seinem TV-Filmdebüt, ein schnell geschnittener, relativ klischeefreier Mix aus Drama und Coming-of-Age-Story, die Geschichte eines jungen Mannes, der mit seiner Familie und seiner Umwelt nicht zurecht kommt. Erst die Freundschaft zu einer Gruppe von Punks - ebenso Outsider wie Paul selbst - zeigt dem Protagonisten, was er wirklich von der Welt will und braucht. Das dies nicht ohne Enttäuschungen und Rückschläge geht, spart Sauvaire in seinem atmosphärisch dicht eingefangenen Werk, das möglicherweise einige Zuschauer verstören könnte, zum Glück nicht aus. "Punk" lebt aber auch vom Spiel der gut aufgelegten Darsteller: Béatrice Dalle gibt gekonnt die wenig konventionelle Mutter und von Hauptdarsteller Paul Bartel wird man in Zukunft sicher noch einiges sehen und hören. Ganz zu schweigen von der betörenden Marie-Ange Casta, jüngere Schwester von Laetitia Casta, die in Frankreich heute schon ein begehrtes Model ist. Sauvaire gewann mit "Punk" 2012 beim Fernsehfilmfestival in La Rochelle den Preis für die beste Regie.

Foto: arte F/© Jean-Stéphane Sauvaire

Darsteller
Béatrice Dalle
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Punk

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS