Das Zusammenleben wird schwierig: Peter Simonischek 
und Tatjana Blacher in der Krise  
Das Zusammenleben wird schwierig: Peter Simonischek 
und Tatjana Blacher in der Krise  

Reise in die Dunkelheit

KINOSTART: 27.10.1997 • Psychodrama • Deutschland (1997) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Reise in die Dunkelheit
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
87 Minuten
Justus Vorbeck ist Anfang 50, glücklich verheiratet, und er hat einen guten Job als Werkstattleiter eines Stadttheaters. Doch in letzter Zeit ist er häufig unaufmerksam, zerstreut, und auch seine Frau Nina registriert beunruhigt, dass er immer vergesslicher wird. Schließlich geht Justus zum Arzt. Das niederschmetternde Ergebnis: Er leidet an Alzheimer und wird nach und nach seine geistigen Fähigkeiten verlieren - und dies ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, wo Nina schwanger ist. Justus muss seinen Job aufgeben, und für Nina wird das Zusammenleben mit ihm bald unerträglich. Eines Nachts kommt es zu einem schrecklichen Unfall, bei dem die hochschwangere Nina die Treppe hinabstürzt...

Die Alzheimer Krankheit wird immer noch häufig leichtfertig als Quelle für Witzchen missbraucht. Doch die Angehörigen eines Erkrankten können nicht darüber lachen, wenn ein nahestehender Mensch zum geistigen Wrack wird. Der Film zeigt diese Tragödie auf eindringliche Weise. Ob nun die Nebenhandlung mit Ninas Schwangerschaft und die melodramatischen Folgen nötig gewesen wären, darüber lässt sich vielleicht streiten. Trotzdem ein thematisch wichtiger Film.

Darsteller

Tatjana Blacher
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung