Rosamunde Pilcher

KINOSTART: 08.12.2002 • Melodram • Deutschland (2002) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Rosamunde Pilcher: Bis ans Ende der Welt
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
88 Minuten
Auf dem Landsitz von Bill Chapman hat sich Besuch angekündigt: Dorothy Mellows, die Cousine von Bills früh verstorbener Frau, kehrt nach 33 Jahren in ihre alte Heimat England zurück. Damals verließ sie Hals über Kopf ohne Erklärung das Gut von Bill, ging nach Kanada und wurde eine erfolgreiche Kunsthändlerin. Die Rückkehr Dorothys kommt für Bill überraschend. Trotz der vielen Jahre ist Aufregung und Beklommenheit beim Wiedersehen deutlich spürbar. Nur zögerlich weicht die Angst der Bereitschaft, über die wieder lebendig gewordene Vergangenheit zu reden. Dorothys Sohn Richard, der seine Mutter auf ihrer Erinnerungsreise begleitet, schwebt derweil im siebten Himmel. Er hat sich auf Anhieb in die junge Tierärztin Jane Burn verliebt. Und auch Jane, die mit ihrem Freund, dem Bildhauer Steven Sky, auf dem Gut von Bill lebt, fühlt sich von Richard magisch angezogen. Dementsprechend feindselig steht Steven dem neuen Verehrer Janes gegenüber und auch Janes Mutter Mary sieht die Beziehung von Jane und Steven in Gefahr. Richard wird schnell klar, dass Steven ein dunkles Geheimnis hat, von dem Jane nichts zu ahnen scheint. Durch einen Zufall erfährt Richard von Suzan Sackstone, einer jungen unbekannten Frau, die ganze Wahrheit über Janes Freund und konfrontiert ihn damit. Steven fühlt sich in die Enge getrieben und versucht nun mit drastischen Mitteln, Richard loszuwerden ...
Darsteller
Doris Kunstmann als Melanie in der Telenovela
"Rote Rosen"
Doris Kunstmann
Lesermeinung
Manfred Zapatka
Lesermeinung
Michael Degen in "Leo & Claire"
Michael Degen
Lesermeinung
Nicole Heesters
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS