Ryna

KINOSTART: 03.06.2005 • Gesellschaftsdrama • Rumänien/Schweiz (2005) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Ryna
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Rumänien/Schweiz
Budget
1.100.000 USD
Laufzeit
93 Minuten
Rumänien - ein kleiner Ort mitten im Donaudelta. Hier lebt Ryna, ein 15-jähriges Mädchen. "Kann ein Mädchen das?" bekommt Ryna oft zu hören, wenn sie Motorhauben öffnet oder sich unter einen Wagen legt. Ryna ist die wichtigste Hilfskraft ihres Vaters in dessen Kleinbetrieb, der aus Tankstelle und Werkstatt besteht. Der Vater behandelt die Tochter wie sein leibliches Eigentum. Ryna macht die Mechaniker-Arbeit zwar Spaß, ihr betont jungenhaftes Aussehen ist jedoch kein selbst gewähltes Outfit, sondern vom Vater auferlegt: Der hatte sich einen Sohn gewünscht, und nun zwingt er Ryna, seinem Wunschbild möglichst nahe zu kommen. Das heißt für Ryna - keine schönen Kleider, kein Schmuckstück, keine Vergnügungen am Wochenende. Der Vater ist allerdings nicht der Einzige, der glaubt Besitzrechte an ihr zu haben: Da gibt es den Postboten, der mehr als nur die unschuldige Jugendfreundschaft will. Und da ist der Bürgermeister, der auf Ryna ein Auge geworfen hat. Als dazu noch der französische Wissenschaftler Georges, der Ryna zu mehr Weiblichkeit und Eigenständigkeit ermuntert, in die nahe Kleinstadt kommt, spitzen sich die Verhältnisse dramatisch zu.
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS