Noch fühlen sich Simons Eltern wohl: Rachel
Blanchard und Noam Jenkins

Simons Geheimnis

KINOSTART: 21.05.2009 • Drama • Kanada (2008) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Adoration
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Kanada
Budget
4.700.000 USD
Laufzeit
101 Minuten
Regie
Kamera
Schnitt

Toronto: Der Schüler Simon erzählt an seiner Schule und in Chatrooms eine unglaubliche Geschichte, in der er behauptet, der Sohn eines Terroristen zu sein. Sein Vater wollte angeblich vor Jahren ein Flugzeug in die Luft jagen und hat die dafür vorgesehene Bombe im Gepäck der ahnungslosen Frau versteckt. Die war damals angeblich mit Simon schwanger. Was Simon allerdings nicht vorhersehen konnte: Seine Geschichte entwickelt bald eine ungeahnte Eigendynamik, in deren Verlauf der Junge mit Intoleranz, krassen Vorurteilen und ungeheuerlichen Schuldzuweisungen konfrontiert wird ...

Der armenisch-stämmige Kanadier Atom Egoyan ("Exotica", "Wahre Lügen"), erzählt hier eine faszinierende Geschichte um Wahrheit und Lüge und die daraus resultierenden zerstörerischen Kräfte. Der Regisseur zeigt, wohin Vorurteile und religiöser Fanatismus führen können, wählt dabei aber nicht unbedingt den einfachsten Weg, sondern verstört mit seinen Darstellungen gewollt den Zuschauer. Allerdings hat sich ab und an auch die ein oder andere Länge eingeschlichen. Dennoch: wieder ein ungewöhnliches und unkonventionelles Werk des Meisters.

Foto: X Verleih (Warner)

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS