Als im Berner Oberland eine indische Firma einen Film dreht, passiert das Unvorhersehbare: Rajah, der Koch des Filmteams, verliebt sich in die Kellnerin Sonja. Seine Bollywood ähnlichen Annäherungsversuche stoßen zunächst auf Erstaunen. Als Rajah dann von Gasthof-Betreiber Markus als Chefkoch eingestellt wird, weiß Rajah noch nicht, dass Markus Sonjas Verlobter ist. Nun will er mit seiner Kochkunst Sonjas Herz erobern – und die weiß bald nicht mehr, was sie von alledem halten soll ...

Die Grundidee, Bollywood mit Heimatfilmflair zu verbinden, hat sicherlich seinen Reiz, doch hier wollten die Filmemacher wohl zu viel. So jagt eine Albernheit die nächste und einfache Bauern wiegen sich ebenso wie Tintenfische im Rhythmus der Musik. Immerhin: die Kunst, ein Tandoori-Huhn zuzubereiten, ist gleichzeitig ein Synonym für Toleranz.

Foto: Arsenal