Noch leben drei Fischer - doch der Überlebenskampf
auf hoher See hat erst begonnen ...
Noch leben drei Fischer - doch der Überlebenskampf
auf hoher See hat erst begonnen ...

The Deep

KINOSTART: 27.06.2013 • Drama • Island, Norwegen (2011)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Djúpið
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Island, Norwegen

Die vor der Südküste Islands gelegenen Westmännerinseln, 1984: Der Fischer Gulli und fünf Kollegen stechen nach einer kurzen Nacht - am Abend zuvor hatte man noch zusammen gefeiert - mit ihrem Schiff in See, um wie so oft vor den Inseln für ihren kargen Lebensunterhalt zu sorgen. Zunächst läuft auch alles wie immer, bis sich plötzlich eines der Netze verfängt und das Schiff zum Kentern bringt. Drei Seemänner sind sofort, zwei weitere sterben in der eisigen See, nur Gulli schwimmt immer weiter in der Hoffnung, endlich Land zu erreichen …

Nach einer wahren Geschichte, deren Protagonist in Island als der "Seehund-Mann" bekannt wurde, inszenierte Baltasar Kormákur dieses eindrucksvolle Drama um den Überlebenskampf eines Einzelnen in der unerbittlichen Natur. "Seehund-Mann" wurde der überlebende Fischer, dem Autor Jón Atli Jónasson ein Theaterstück widmete, seit Mitte der Achtzigerjahre genannt, weil Wissenschaftler glaubten, er habe nur durch sein Körperfett in der eiskalten See überlebt. Kormákur erzählt diese Geschichte ohne Pathos, vielmehr gibt er zunächst einen Einblick in das einfache Leben der Fischer auf den Westmännerinseln, bevor er seinen Protagonisten in den harten wie absolut realistischen Überlebenskampf auf See und an Land schickt. Der abschließende dritte Teil beschäftigt sich mit der möglichen Erklärung der wundersamen Rettung. In der Hauptrolle als Gulli glänzt Ólafur Darri Ólafsson ("Reykjavik - Rotterdam: Tödliche Lieferung"), der unter Kormákur bereits 2000 in dem Drama "101 Reykjavik" spielte.

Foto: MFA

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung