Ein perfektes Doppel? Leonor Watling und Elijah Wood

The Oxford Murders

KINOSTART: 18.01.2008 • Thriller • Spanien, Frankreich, Großbritannien (2008) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Oxford Murders
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Spanien, Frankreich, Großbritannien
Budget
14.100.000 USD
Laufzeit
104 Minuten

Der amerikanische Mathematik-Student Martin kommt zwecks Auslandssemester nach Oxford. Hier will er unbedingt den Erkenntnistheoretiker und Mathematikprofessor Arthur Seldom kennen lernen. Als Martins Vermieterin, eine alte Freundin Seldoms, ermordet aufgefunden wird, kreuzen sich die Wege der beiden scheinbar zufällig. Der Täter hat kryptische Symbole am Tatort hinterlassen, die der Professor und der Student nun gemeinsam versuchen zu entschlüsseln. Als Martin sich in die schöne Lorna verliebt und die Enkelin der Ermordeten hinter ihm her ist, ist seine Verwirrung komplett ...

Wer bei diesem Thriller mit den vielen philosophische Abhandlungen nicht genau aufpasst, wird dem verwirrenden Plot nur schwer folgen können. Nach dem Roman "Die Pythagoras-Morde" von Guillermo Martinez verliert sich auch Regisseur Álex de la Iglesia ("El Dia De La Bestia", "Allein unter Nachbarn - La comunidad", "Ein perfektes Verbrechen") in dem komplexen Konstrukt der Wahrheitsfindung. So stehen hier eher die Theorie-Diskurse von Wittgenstein über Gödel bis hin zu der Fibonacciformel denn die eigentliche Kriminalgeschichte im Vordergrund. Dabei wirkt Elijah Wood in der Rolle des Womanizers kaum glaubwürdig. Dennoch: John Hurt ist stark und die Kameraarbeit zaubert bemerkenswerte Glanzpunkte.

Foto: Koch Media

Darsteller

Vom Kinderstar zum Charakterdarsteller: Elijah Wood.
Elijah Wood
Lesermeinung
Spielte oft leidende, kaputte Typen: John Hurt.
John Hurt
Lesermeinung
Im Rausch der Sinne: Leonor Watling
Leonor Watling
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Julia Beautx bei einer Filmpremiere.
Julia Beautx
Lesermeinung
Schauspielerin Bibiana Beglau.
Bibiana Beglau
Lesermeinung