The Walk

KINOSTART: 22.10.2015 • Drama • USA (2015) • 123 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Walk
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA
Budget
35.000.000 USD
Einspielergebnis
61.181.942 USD
Laufzeit
123 Minuten

Robert Zemeckis ruft mit Joseph Gordon-Levitt in der Hauptrolle eine atemberaubende artistische Leistung in Erinnerung. Es handelt sich um die 45-minütige Performance, die der Franzose Philippe Petit am 7. August 1974 auf einem zwischen den Twin Towers des World Trade Centers gespannten Stahlseil bot.

Seit dem Anschlag vom 11. September 2001 werden die Türme allgemein als Symbol für die USA gesehen, doch es war urprünglich die Aktion von Petit, die den vormals eher unbeliebten Wolkenkratzer für die New Yorker zu "ihrem" Wahrzeichen machte.
Imposante Guerilla-Aktion
Wie es so oft auf Performance-Kunst im öffentlichen Raum zutrifft, war auch dieser Seiltanz ein illegales Vorgehen, und daher bot sich Zemeckis genug Material, um einen spannenden Film zu drehen. Denn zwischen der Idee, die dem Artisten in einer Arztpraxis kommt, und ihrer Ausführung gilt es viele Widerstände wie das Ausspionieren des World Trade Centers zu überwinden.

Doch das Highlight des Dramas ist natürlich, dass der Zuschauer in der 3D-Fassung noch einmal den Blick von den Zwillingstürmen in die Tiefe wagen kann. Und mit Zemeckis, der sich schon bei "Der Polarexpress" als Pionier der Tricktechnik erwies, nahm dafür der richtige Mann auf dem Regiestuhl Platz.

Wenn "The Walk" auch nicht der erste Film ist, der sich mit diesem Ereignis beschäftigt - es sei an die "Oscar"-prämierte Dokumentation "Man on Wire" (2008) erinnert - so wird es der Film sein, der Petit als Person einer breiten Öffentlichkeit bekannt macht.

Darsteller
Starke Typen liegen ihm: Oscar-Preisträger Ben Kingsley.
Ben Kingsley
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu The Walk

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung