Muss sich verteidigen: Daniel Prévost als Bousquet
Muss sich verteidigen: Daniel Prévost als Bousquet

Tödlicher Kompromiss

KINOSTART: 01.01.1970 • Gesellschaftsdrama • Frankreich (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
René Bousquet ou Le grand arrangement
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Frankreich

Der erfolgreiche Banker und Familienvater René Bousquet wird 1978 von seiner dunklen Vergangenheit eingeholt: 1942 soll er als Polizei-Generalsekretär im unbesetzten Teil Frankreichs Kompromisse mit den deutschen Besatzern und den Schergen Himmlers eingegangen sein. Er wird für die Razzia vom Vél d'Hiv, die Massenverhaftung Pariser Juden, verantwortlich gemacht. Mit seinen Zugeständnissen glaubte der damalige Polizist, durch die Deportation nichtfranzösischer Juden das Leben der französischen erkaufen zu können. Für Bousquet beginnt ein gnadenloser Spießrutenlauf ...

Regisseur Laurent Heynemann "Die Dame, die im Meer spazierte") greift in seinem gesellschaftskritischen Drama das Thema der Kollaboration von Franzosen mit den deutschen Besatzern auf. Daniel Prévost ("Die Auferstehung des Colonel Chabert", "Ein Mann und sein Hund") überzeugt in Heynemanns sensibel inszenierte Regiearbeit in der Rolle des Polizisten, der sich schuldig gemacht hat, sich aber auch nach Jahrzehnten nicht zu dieser Schuld bekennen will.

Foto: arte F

Darsteller
Michel Aumont
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS