In einem Stuttgarter Hallenbad wird die junge Leyla von Rechtsanwalt Thomas Richter beobachtet. Als er sie später wieder trifft, verliebt er sich prompt. Nach ihrer ersten gemeinsamen Nacht verschwindet Leyla aber spurlos. Thomas begibt sich auf die Suche nach ihr. Eine Spur führt ihn zu seinem Klienten, dem Mörder Blum, der sich nach 14 Jahren Psychiatrie und Gefängnis durch ein Resozialisierungsprogramm bewähren kann ...

Wieder hat Regisseur Christian Petzold nach seinem "Die innere Sicherheit" einen unterkühlten Film gedreht. Auch hier steht eine Frau im Mittelpunkt, die ein Leben jenseits einer alltäglichen Normalität führt. Doch viele langatmige Bilder sollen wohl die distanzierte, gefühlskalte Seelenlandschaft wieder geben, langweilen aber auf Dauer nur. Überzeugend allerdings Nina Hoss in der Hauptrolle, die dafür im Frühjahr 2003 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Foto: ZDF/Arlett Mattescheck