In einer abgelegenen Gegend des Himalaya treibt Jalan mit seiner Bande sein Unwesen: er überfällt Karawanen und raubt sie aus. Als eines Tages die schöne wie mysteriöse Ushna auftaucht und sich der wilden Horde anschließt, sorgt sie bald für Unmut. Zwar kann man dank ihrer Hilfe die Effektivität der Überfälle steigern, doch die stets stärker werdende Liebe zwischen ihr und dem Anführer missfällt den Männern. Und tatsächlich überschreitet das Paar bald die Grenze zum Reich des Übernatürlichen...

Regisseur Pan Nalin ("Ayurveda", "Samsara") taucht mit faszinierenden Bildern in die Bergwelt des Himalaya, erzählt eine Mystery-Geschichte um leidenschaftliche Liebe, Tod und Wiedergeburt und umspannt dabei zweihundert Jahre, die gleichzeitig auch einen historischen Abriss eines nahezu unbekannten Landes bieten. Die Geschichte folgt übrigens in Ansätzen dem Buch "Liebeszauber und schwarze Magie" von Alexandra David-Néel, die Anfang des 20. Jahrhunderts als erste weiße Frau den Himalaya erkundete.

Foto: Pandora