Eine Romanze scheint sich anzubahnen, als Wallace samt seines Reinigungs-Assistenten Gromit von der Besitzerin eines Wollladens, Wendolene Ramsbottom, zum Fensterputzen gerufen wird. Neben dem ersten schüchternen Kennenlernen erfährt Wallace, dass Wendolenes Geschäft in Nöten ist, denn auf unerklärliche Weise verschwinden ihre Schafe und die Wolle wird knapp. Wendolenes Hund Preston, den sich Gromit näher anschaut, scheint ein Halunke zu sein und Gromit beschließt, ihm auf der Fährte zu bleiben. Preston allerdings lockt Gromit in eine Falle. Gromit wird unter dem Verdacht, er sei ein Schafs-Mörder und für das Verschwinden der Schafe verantwortlich, eingesperrt. Wird es Wallace gelingen, die Unschuld Gromits zu beweisen und den wahren Täter zu stellen oder wird Gromit als Hundefutter enden?

Mit dem Oscar-nominierten Episodenfilm "Wallace & Gromit: Alles Käse" begann 1989 der weltweite Siegeszug der Titel gebenden Plastilinfiguren, die von Nick Park und seinem Team in Stop-Motion-Technik in Szene gesetzt wurden. Nach "Wallace & Gromit: Die Techno-Hose" (1993), der mit dem Oscar als bester animierter Kurzfilm ausgezeichnet wurde, konnte Park mit "Unter Schafen" diesen Triumph wiederholen. Und als 2006 mit "Wallace und Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen" der erste Langfilm in die deutschen Kinos kam, war auch dieser schon mit dem Oscar für den besten animierten Spielfilm ausgezeichnet worden. Ein Riesenspaß!

Foto: Super RTL/Aardman Animation