Weit hinter dem Horizont

KINOSTART: 29.11.2013 • Drama • Deutschland/Südafrika (2013) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Weit hinter dem Horizont
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Deutschland/Südafrika
Laufzeit
89 Minuten
Kamera
Auf einer Farm in Südafrika führen Hanna und Helmut mit ihren Kindern und ihrer Haushälterin Desi ein scheinbar glückliches Leben inmitten der Natur. Doch seit dem tragischen Unfalltod des ältesten Sohnes liegt ein Schatten über dem Idyll. Vor allem Hanna klammert sich an die Erinnerungen und fürchtet, mit Überwindung der Trauer auch ihren Sohn zu vergessen. Helmut hingegen verdrängt seinen Schmerz, indem er sich in die Arbeit an seinem Geparden-Projekt stürzt. Auch die Töchter Mia und Klara (Keturah Warren-Millbacher) leiden unter dem Verlust des Bruders - mehr noch belastet sie aber die unendliche Trauer ihrer Eltern. Durch die Mitarbeit an einem Resozialisierungsprojekt für straffällige Jugendliche will Hanna ihrem Leben eine neue Perspektive geben: Die Familie nimmt den 17-jährigen Kai bei sich auf, der aus einer deutschen Jugendhaftanstalt nach Südafrika geschickt wurde. Hier soll er im Rahmen eines offenen Vollzugs schrittweise lernen, sich in eine Gemeinschaft zu integrieren. Allerdings zeigt der rebellische Jugendliche keinerlei Interesse an einem harmonischen Familienleben, im Gegenteil: Kai lässt keine Gelegenheit aus, um seine Mitmenschen zu provozieren. Dabei macht er auch vor dem Andenken an den verstorbenen Sohn nicht halt. Obwohl sich hinter der aggressiven Macho-Fassade ein verletzlicher, von einem Schicksalsschlag gezeichneter Teenager zu verbergen scheint, hat vor allem Helmut bald genug von dem Hausgast. Er glaubt, dass Hanna in dem Jungen einen Ersatz für ihren toten Sohn sucht, und würde das Projekt am liebsten sofort abbrechen. In dieser schwierigen Situation findet Hanna Ablenkung und Verständnis bei Kais Betreuer, dem Sozialarbeiter Eric . Aber gerade als Helmut während eines Ausflugs mit Hanna versuchen will, gemeinsam die Trauer aufzuarbeiten und ihre Ehe zu retten, kommt es auf der Farm zu einer dramatischen Eskalation.
Darsteller
Wurde 1998 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet: Hannes Jaenicke.
Hannes Jaenicke
Lesermeinung
Edin Hasanovic
Edin Hasanovic
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS